Voller Erfolg: Das Event “Vespern und Vernetzen” auf der Ostalb

Nach den vielen digitalen und hybriden Events seit Pandemie-Beginn ist eine Veranstaltung mit persönlichem Kontakt zu Menschen eine wahre Wohltat! Unter dem Motto “Vespern und Vernetzen” wurde ein Event – fernab von einem konventionellen Tagungshotel – in der Scheune eines Bauernhofs auf der Ostalb in Baden-Württemberg abgehalten. Ganz ungezwungen und unheimlich gemütlich! Statt Beamer, Mikrofon und anderer technischer Spielereien gab es jede Menge gute Laune, unterhaltsame Vorträge und angeregte Gespräche.

Ins Leben gerufen wurde das Format vom Göppinger Laborchef und ZTM Thomas Traub, Heinz Schiller und ZTM Wolfgang Weisser von der Redaktion des dental labor. Es wurden kurze Referate gehalten – auch außerhalb des zahntechnischen Fachgebiets. Keine langatmigen Beiträge, sondern Statements, die Gesprächsstoff bieten sollten. Ein weiteres großes Anliegen der drei Gründer war es ebenso, einen Hauch von Normalität in unserer bewegten Zeit zu vermitteln. Und dies ist bestens gelungen!

Die Veranstaltung fand selbstverständlich ganz corona-konform statt. Alle Teilnehmenden machten Schnelltests, deren Ergebnisse exakt dokumentiert wurden. Einen ausführlichen Bericht lesen Sie in der August-Ausgabe des dental labor.