Unsere Autoren

Diese Fachleute schreiben für Sie:

NameVita
Aiham Farah CDT (Certified Dental Technician)Aiham Farahist ein Berater und nationaler Ausbilder in Comprehensive Esthetics bei The Aurum Group in Calgary, AB, Kanada. Früher leitete er sein eigenes Labor und hat sich in diesem Zuge auf kosmetische restaurative Zahnheilkunde spezialisiert. Seit 2009 ist er auch technischer Berater für Ivoclar tätig. Farah hält weltweit Vorträge zu den Themen Keramikmaterialien, ästhetische CAD/CAM-Lösungen, Teamwork in der Zahnheilkunde, dentale Psychomorphologie und fortgeschrittene, kosmetische Charakterisierung. Außerdem hat er Artikel in zahlreichen Publikationen veröffentlicht.
Martin Gesele, ZahntechnikerMartin GeseleGeboren am 31.08.1977
1994 bis 1998 Ausbildung zum Zahntechniker
2003 bis 2004 Betriebswirt HWK mit Meisterpreis der bayerischen Staatsregierung
2005 bis 2006 PSK Dental Ästhetiker
2007 Meisterprüfung
seit 2008 Referent bei Shofu Dental
Dr.Johannes Neubert, Autor bei der Fachzeitschrift "das dental labor"Dr. Johannes Neubert
schloss im Jahr 2014 sein Studium der Zahnmedizin an der Universität Ulm mit dem Staatsexamen ab. Zwei Jahre später folgte die Promotion und in den Jahren 2016 bis 2018 das Diplom Applied Kinesiology / Funktionelle Myodiagnostik (IMAK). Anschließend spezialisierte er sich im Bereich der Biologischen Zahnmedizin und Keramikimplantate bei Dr. Ulrich Volz und Dr. Dominik Nischwitz, ISMI, und absolvierte 2020 zudem das Curriculum Umweltzahnmedizin der DEGUZ. Im Jahr 2021 gründete er die Dentalmedizin Langweid und ist seither in eigener Praxis tätig.
Zahntechnik-AutorSkender Ramadanischloss seine Ausbildung zum Zahntechniker im Jahr 2007 ab. Seitdem war er in verschiedenen zahntechnischen Laboren in der Schweiz tätig und bildete sich kontinuierlich fort. Aufgrund seiner Leidenschaft für die Prothetik nahm er mehrfach am CANDULOR KunstZahnWerk Wettbewerb teil, bei dem er im Jahr 2013 den ersten und 2023 den zweiten Platz belegte. Beim Wettbewerb „Das Goldene Parallelometer“ des Verlags Neuer Merkur, in dem das dental labor erscheint, belegte er 2014 den 13. Platz und war damit der beste Teilnehmer aus der Schweiz. Skender Ramadani ist Preisträger des KunstZahnWerk Wettbewerbs 2023: Er gewann den Silbernen Candulor Award und damit den zweiten Platz und wurde für die drittbeste Dokumentation ausgezeichnet.
Arbnor Saraci, ZahntechnikerArbnor Saraciist in Italien aufgewachsen. 2014 zog er nach Deutschland, wo er im Anschluss an ein Praktikum im Dentallabor Wichnalek und dem Besuch der Military School von Zirkonzahn eine zahntechnische Ausbildung begann. Nach seiner Gesellenprüfung im Jahr 2016 besuchte er die Military School Advance und im Jahr 2017 das Intensiv-Training im Internationalen Trainingscenter Novadent in Manila mit Referent Shoji Sasaki vom Osaka Ceramic Training Center. 2018 absolvierte er das Curriculum DEGUZ zum Umwelt-Zahntechniker sowie die Intensiv-Weiterbildung im Internationalen Trainingscenter Novadent in Manila. Im selben Jahr belegte er gemeinsam mit Lukas Wichnalek den ersten Platz beim Zirkonzahn Wettbewerb „10 Jahre Prettau Zirkon“ und veröffentlichte erste Publikationen. 2019 waren er und Lukas Wichnalek die „Gipfelstürmer“ bei der Veranstaltung „Zahngipfel“. Zudem besetzt Saraci einen Platz im Redaktionsbeirat eines Journals für junge Zahntechniker. Er bildet sich stetig im In- und Ausland über zahntechnische Themen und in der Dentalfotografie weiter.
Patricia Strimb, Autorin bei der Fachzeitschrift "das dental labor"Patricia Strimbstartete ihre Ausbildung zur Zahntechnikerin im Jahr 2020 zunächst bei Arnold Drachenberg in Augsburg und wechselte ein Jahr später in das Labor von Norbert Wichnalek. Sie besuchte bereits während ihrer Ausbildung verschiedene Kurse und Fortbildungen im Bereich Keramik, Prothetik, Morphologie, Fotografie und digitale Arbeit. Im Jahr 2022 folgten erste Fachpublikationen in diversen einschlägigen Zeitschriften. Mit nur 23 Jahren belegte Patricia Strimb den ersten Platz beim Kuraray Noritake Award 2022 / 2023 und den zweiten Platz beim VITA Excellence Award 2023 – noch bevor sie ihre Ausbildung im Februar 2023 abschloss. Danach ging es Schlag auf Schlag: Sie stand für ihren ersten Vortrag beim Kongress Pragai Geza I. Karpat-Medencei Kongresszus im ungarischen Szeged auf internationaler Bühne und belegte mit einer faszinierenden Arbeit den ersten Platz beim Panthera Master Cup 2023. Patricia Strimb ist Referentin für die Firma VITA und nimmt weiterhin an diversen Fortbildungen im In- und Ausland zu zahntechnischen Themen und dem Bereich Fotografie teil.
Marc Wagenseil, Autor bei der Fachzeitschrift "das dental labor"Marc Wagenseilist ein geprüfter Denturist und Zahntechniker, der seit 35 Jahren Patienten versorgt. Er ist spezialisiert auf die orale Biologie, einschließlich der Prothetik, die darin funktionieren soll. Als Meinungsbildner und Fachexperte hat Herr Wagenseil zahlreiche Vorträge über orale Biologie, Anatomie, biologische Kaufunktion, Biomechanik und die Herstellung prothetischer Konstruktionen (unter anderem auch Implantatprothetik und CAD/CAM-gestützt gefertigte Prothetik) gehalten und so in einem internationalen Umfeld ein angewandtes und fundiertes Fortbildungsportfolio präsentiert. Als Inhaber des Heritage Denture Centre und des Heritage Dental Lab in Edmonton, AB, Kanada, hat er sich in seinem beruflichen Werdegang mit der Integration von Zahnersatz in Mund und Organismus beschäftigt. Herr Wagenseil bietet außerdem zahntechnische Beratung für prothetische Lösungen und Versorgungsmethoden, die die zahntechnische Arbeit, das Marketing und die Fortbildungsaktivitäten in einem Labor gezielt optimieren.
Lukas Wichnalek, ZahntechnikerLukas Wichnalekstartete im Jahr 2014 seine Ausbildung zum Zahntechniker, besuchte 2015 die Military School und ein Jahr später die sechsmonatige Ranger School bei Enrico Steger/Zirkonzahn in Bruneck/Südtirol. Im Jahr 2017 folgte das Intensiv-Training im Internationalen Trainingscenter Novadent in Manila mit Referent Shoji Sasaki vom Osaka Ceramic Training Center. 2017 belegte er den ersten Platz beim Kuraray Noritake Award in Level 2 CAD-Design, bevor er ein Jahr danach die Gesellenprüfung ablegte. Lukas Wichnalek besuchte das Curriculum DEGUZ zum Umwelt-Zahntechniker und die Intensiv-Weiterbildung im Internationalen Trainingscenter Novadent in Manila. 2018 belegte er den ersten Platz beim Zirkonzahn Wettbewerb „10 Jahre Prettau Zirkon“ gemeinsam mit Arbnor Saraci. Seit 2018 veröffentlicht er Beiträge in Fachjournalen, ist mittlerweile Mitglied im Redaktionsbeirat eines Journals für junge Zahntechniker. 2019 gehörte er zu den Gipfelstürmern des Zahngipfels. Lukas Wichnalek besucht regelmäßig Weiterbildungen im In- und Ausland über zahntechnische Themen und zur Dentalfotografie.
Norbert Wichnalek, ZahntechnikermeisterNorbert Wichnaleklegte 1993 die Meisterprüfung zum Zahntechniker in München ab. Ein Jahr später eröffnete er sein eigenes Dentallabor. In den Jahren 1996 bis 2014 war er Lehrer für Fachpraxis Zahntechnik an der Berufsschule 2 in Augsburg. Er ist seit 2014 Vorreiter und Mitentwickler beim Einsatz der Plasmatechnologie in der Zahntechnik und seit 2012 Referent der DEGUZ Umwelt-Zahntechnik. Norbert Wichnalek ist Autor von mehr als 100 Fachpublikationen im In- und Ausland. Sein Laborschwerpunkt liegt bei Zahnersatz im Einklang mit dem Menschen, metallfreiem Zahnersatz sowie der Plasmatechnologie.
Karola WillKarola Willbeendete 1983 ihre Ausbildung zur Zahntechnikerin und wirkte bis 2016 zunächst in verschiedenen Praxis- und gewerblichen Dentallaboren mit, bevor sie sich 2016 vollumfänglich den Belangen des VmF (Verband medizinischer Fachberufe) e. V. widmete und dort die Referatsleitung Zahntechnik übernahm. Von 2010 bis 2012 absolvierte sie zudem eine Weiterbildung zur Wirtschaftsmediatorin und von November 2018 bis Juli 2019 einen Aufbaulehrgang „Systemischer Coach“ für Mediatorinnen und Mediatoren. Neben klassischen gewerkschaftlichen Aufgaben steht im Mittelpunkt ihrer Arbeit ein bewussteres und besseres Miteinander in der Zahntechnik. Digitalisierung, demografische Entwicklungen und daraus resultierende gesellschaftliche Veränderungen stellen Zahntechniker*innen auch menschlich vor neue Herausforderungen, die gemeinsam besser bewältigt werden können.