Nach Flutkatastrophe: Scheu Dental hilft Sportverein mit 10.000 Euro

Fast 50 Tote und mehr als 13 Milliarden Euro Schaden waren die traurige Bilanz der Flutkatastrophe in Nordrhein-Westfalen. Ohne viele freiwillige Helfer und Spender wäre ein Wiederaufbau kaum möglich. So unterstützt Scheu Dental den Verein TuS Volmetal bei der Instandsetzung der Turnhalle mit 10.000 Euro. Einige Flutopfer warten immer noch auf die finanziellen Hilfen aus der Politik. Allein in Hagen hat die Flut einen Schaden von über 230 Millionen Euro angerichtet.

Auch der Verein TuS Volmetal 1887 e.V. ist in großen Schwierigkeiten. Die vereinseigene 330 Quadratmeter große Turnhalle wurde stark beschädigt. Frühestens Mitte bis Ende 2022 ist an einen Wiederbetrieb zu denken. „Seit 11. Oktober haben wir hier erst wieder Strom. Der Hallenvorplatz ist auch komplett überschwemmt worden. Dabei wurde unsere elektrische Anlage zerstört. Die mussten wir zuerst einmal wieder herstellen. Durch die Lieferverzögerung der Komponenten, bedingt durch die COVID-19-Pandemie, hat alles sehr lange gedauert. Sukzessive können wir aber nun mit dem Wiederaufbau starten. Wir wären aber noch lange nicht soweit ohne die Unterstützung der Mitglieder, der Nachbarschaftshilfe und Spenden. Dazu gehört auch die Firma Scheu Dental aus Iserlohn, mit deren finanzieller Unterstützung wir unsere elektrische Anlage wieder zum Laufen bringen konnten“, so Dietmar Gebhard, zweiter Vorsitzender des TuS Volmetal 1887 e.V., auf unserem Foto links.

Scheu-CEO Markus Bappert überreichte ihm einen Spendenscheck in Höhe von 10.000 Euro. „Wir unterstützen die schnelle Instandsetzung der Sporthalle, so dass der TuS Volmetal mit seiner großartigen, allgemeinnützigen Arbeit fortfahren und so den von der Flutkatastrophe betroffenen Menschen wieder mehr Freude und Zuversicht geben kann. Mir war es dabei besonders wichtig, ein sehr konkretes Projekt in unmittelbarer Nähe zu unterstützen. Schließlich kommen weit über 80 Prozent unserer Mitarbeiter aus der unmittelbaren Umgebung“, so Dietmar Gebhard.